Samba Reggae Didá - AUSGEBUCHT

380/19Samba Reggae Didá - AUSGEBUCHT

Datum und Uhrzeit

Fri. 20.09.2019 10:00 h - Sat. 21.09.2019 18:00 h

Zielgruppe

für Fortgeschrittene

Dozent

Adriana Portela

Beschreibung

Die Banda Didá wurde Anfang der 90er Jahre von Neguinho do Samba, dem musikalischen Leiter v
on Olodum, ins Leben gerufen. Ziel war es, den Frauen im Pelourinho und den umliegenden Vierteln von Salvador da Bahia eine Möglichkeit zu geben, ihre eigene Musikalität und Kreativität in diesem von Männern dominierten Feld zu entfalten. Als reine Frauengruppe spielt die Banda Didá seitdem nicht nur im Karneval von Salvador, sondern bereist mit ihrer explosiven und mitreißenden Art den Samba-Reggae zu spielen auch Brasilien und den Rest der Welt. Musikalisch hat Didá ihre Wurzeln im klassischen Samba-Reggae wie ihn die Gruppe Olodum weltweit populär gemacht hat. Allerdings kombinieren sie diesen stets mit Einflüssen aus der perkussiven Vielfalt Bahias. Besonders auffällig ist der Schwerpunkt auf der Bewegung mit dem Instrument, sodass die Banda Didá nicht nur ein Ohren-, sondern auch ein Augenschmaus ist.

Adriana Portela begann ihre musikalische Laufbahn 1992 als Schülerin von Neguinho do Samba und war bald die Leiterin der ersten femininen Samba Reggae Formation Banda Didá. Als studierte Sozialwissenschaftlerin ist Adriana stets bemüht, das Projekt Didá zu einem Ort zu machen, an dem Frauen Fähigkeiten und Selbstbewusstsein vermittelt bekommen, um ihre Position in der Gesellschaft stärken zu können.

Max. Teilnehmerzahl

60