Taiko - Eine Einführung ins japanische Trommeln

382/18Taiko - Eine Einführung ins japanische Trommeln

Datum und Uhrzeit

Fri. 28.09.2018 11:00 h - Sat. 29.09.2018 18:00 h

Zielgruppe

für Interessierte
die eine Trommelkultur außerhalb Brasiliens kennenlernen wollen

Dozent

Katrin Bruck (Berlin) / Anita Stöcklein (Berlin)

Beschreibung

Instrumente: Taiko-Trommeln zum Einzelpreis von 15,- € verfügbar. Bitte um frühzeitige Anmeldung.

Taiko zeichnet sich durch die Kombination von Rhythmus und Bewegung aus. In der Gruppe ist das Gesamtbild entscheidend. Die Körperhaltung, der Stand und die Bewegungen werden innerhalb der Gruppe abgestimmt. Durch eben diese Komponenten werden Kraft, Präzision und Disziplin vermittelt. Sie untermauern optisch die Schläge. Die Körperhaltung - und die daraus resultierende Schlagtechnik - entscheidet über die Klangfarbe der Schläge und die Dynamik der Rhythmen. Es werden Basisrhythmen erarbeitet und geübt, das Gefühl für die Basstrommeln (Miya daiko bzw. Nagado daiko) entwickelt, auf Stand, Haltung und Spieltechnik geachtet und ein Stück erlernt. Bitte bequeme Kleidung und Schuhe (eher Sportschuhe) mitbringen. Wichtig sind auch Ohrstöpsel.

KATRIN BRUCK, Berlin
1994 bis 2000 Teilnahme an Kursen für afrikanische Percussion;
2000 bis 2004 Teilnahme an Kursen für afroamerikanische Percussion;
2004 bis 2006 Mitglied der „Taiko Connection“;
Seit 2006 Co-Leitung und unterrichten bei „wasabi daiko“;
Seit 2015 Taiko-Unterricht an der Solling-Gesamtschule

ANITA STÖCKLEIN, Berlin
Seit 1979 Instrumentallehrerin an der musikbetonten Humboldthain-Grundschulefür Klavier und Blockflöte, ab 2005 auch für Schlagzeug, Leitung der Trommelgruppen. 2001-2003 Teilnahme an Kursen für Perkussion der Landesmusikakademie (Gabi Kostas, Christoph Renner, Uli Moritz, Klaus Staffa)
Bis 2017 Mitglied beim CAS-Orkestar (Ltg. J. Litty)
Ab 2004 Teilnahme an Taiko-Workshops von Peter Su Markus, Katsuji Kondo, Yoko Tanaka, Sayuri Ito und Art Lee
2004 – 2006 Mitglied von „Taiko Connection“ Berlin
Seit 2006 Co-Leitung und Unterricht bei „wasabi daiko“

 

Workshopzeiten:
Fr. 11:00-18:00 Uhr
Sa. 10:00-18:00 Uhr

Samba Echo:
So 11:00 - 13:00 Uhr
Wir laden euch recht herzlich zur Teilnahme am Samba-Echo am Sonntag von 11:00 - 13:00 Uhr ein!
Zwei Tage Workshops, Begegnungen und Konzerte des Samba Syndroms hallen nach - und münden am Sonntagvormittag ins Samba-Echo!
Auf unserer Outdoor-Bühne im Kleinen Forum - oder bei widriger Witterung im Foyer des FEZ-Berlin - kommen die Workshops noch einmal auf die Bühne, die während der abendlichen Konzerte nicht zu hören waren - Samba-Echo!
Und zum Ausklang treffen sich dann alle, die noch Lust haben, den Swing der Vortage auf den Heimweg mitzunehmen - Samba-Echo!

Foto: By Taiko-Kaiser-Drums [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], from Wikimedia Commons

Max. Teilnehmerzahl

18