Tanz: Samba klassisch

385/18Tanz: Samba klassisch

Datum und Uhrzeit

Fri. 28.09.2018 11:00 h - Sat. 29.09.2018 18:00 h

Zielgruppe

für Interessierte

Dozent

Felipe Moris (Wien)

Beschreibung

Auf Grund seiner intensiven Zusammenarbeit mit Carlinhos do Salgueiro (Choreograph von Salgueiro) und Evelyn Bastos (Trommlerkönigin von Mangueira) unterrichtet Felipe Moris eine Mischung beider Tanzstile: die „bailado“- und „sapateado“-Technik – eine tänzerische Vereinigung von Salgueiro und Mangueira. Neben Übungen, um die Kunst des „Samba no Pé“ zu verbessern, enthält sein Workshop wichtige Einheiten zum tänzerischen Selbstausdruck in Paraden und auf der Bühne, sowie „Floreis“ – Sambaschritte, die für die Bereicherung jeder Sambashow verwendet werden. Der Kurs ist für Männer und Frauen gleichermaßen geeignet, Felipe beherrscht sowohl die maskulinen als auch die femininen Tanzstile – jede Menge Spaß ist garantiert.

FELIPE MORIS, Wien/Sao Paulo
machte seine ersten Tanzschritte im Alter von 5 Jahren in Sao Paulo, wo er die Tänze des Karnevals bei so bekannten Sambaschulen wie Rosas de Ouro, Nenê de Vila Matilde, Vai-Vai und Acadêmicos do Tatuapé kennenlernen konnte. Inzwischen ist er ein gefragter Tänzer auf den Samba Festivals weltweit wie z.B. dem Notting Hill Karneval in London oder dem Karneval der Kulturen  in Berlin; allein in 2017 tanzte Felipe in Rio de Janeiro für die renommierte und traditionelle Sambaschule G.R.E.S. Estação Primeira de Mangueira (Goldener Standardspreisträgerin), G.R.E.S. Acadêmicos do Salgueiro (Silberne Katze Preisträgerin), G.R.E.S Unidos de Padre Miguel und G.R.E.S. Paraíso do Tuiuti (Passista); derzeit wirkt er als  Cheftänzer bzw. -choreograf der Samba-Schule Baturim in Wien.

Workshopzeiten:
Fr.  11:00-18:00 Uhr
Sa. 10:00-18:00 Uhr

Samba Echo:
So 11:00 - 13:00 Uhr
Wir laden euch recht herzlich zur Teilnahme am Samba-Echo am Sonntag von 11:00 - 13:00 Uhr ein!
Zwei Tage Workshops, Begegnungen und Konzerte des Samba Syndroms hallen nach - und münden am Sonntagvormittag ins Samba-Echo!
Auf unserer Outdoor-Bühne im Kleinen Forum - oder bei widriger Witterung im Foyer des FEZ-Berlin - kommen die Workshops noch einmal auf die Bühne, die während der abendlichen Konzerte nicht zu hören waren - Samba-Echo!
Und zum Ausklang treffen sich dann alle, die noch Lust haben, den Swing der Vortage auf den Heimweg mitzunehmen - Samba-Echo!

Max. Teilnehmerzahl

40